Vortrag von „Christinas Reise“ in Bad Gastein

ein Jahr Weltreise,
das mutigste Abenteuer meines Lebens ... von

Nur noch ein paar Stunden,
dann entfliehen wir dem Alltag und machen uns auf den Weg in die Berge –
schrieb ich noch meiner Freundin und flutsch saßen wir schon im Auto.

Gut, dass ich noch im Internet recherchiert habe was so los ist, den so bin ich auf einen super tollen und interessanten Vortrag gestoßen. Dem Vortrag von „Christinas Reise“.

Der Vortrag

In ungefähr drei Stunden berichtete Christina von ihren Erlebnissen und gesammelten Eindrücken, die sie in ihrem Abenteuer erlebt hat  – „ein Jahr Weltreise, das mutigste Abenteuer meines Lebens“. Manchmal könnte man da schon etwas neidisch werden.

Von Brasilien bis zum „alleine Reisen lernen“ in Neuseeland,

weiter nach Indonesien und dort die Kultur hautnah erleben,

in Neuguinea Freundschaft mit dem indigenen Volk Dani schließen,

Thailand und Indien und viele andere Länder Asiens einen Besuch abstatten,

bis hin zum Abschluss ihrer Weltreise in Hawaii.

Eindrucksvolle Bilder folgen zu den interessanten Erzählungen und Geschichten von dem einen oder anderen Abenteuer. Mich hat natürlich selbst wie immer sofort das Reisefieber gepackt. Aber so ganz alleine in diesen Ländern – ist das nicht gefährlich? Das ist nur eine der Fragen die einem sofort in den Sinn kommen.

Aber Christina schafft es einem Mut zu machen und im Laufe des Vortrages einem näher zu bringen, dass man keine Angst haben braucht. „Das Bauchgefühl sagt einem schon was richtig oder falsch ist“ meinte sie. Und wenn ich so an meine bisherigen Reisen zurückdenke, muss ich ihr da recht geben.

Die Location

Wie der Name des Cafés schon sagt, wurde ein ehemaliges Kraftwerk zu einem eindrucksvollen Café umgewandelt. Man befand sich inmitten von den Turbinen. Das Café liegt am Fuße des Gasteiner Wasserfalls und man hört im Hintergrund immer leicht das beruhigende Rauschen des Wassers.

Diese einzigartige Location machte den Vortrag zu etwas Besonderem. Keiner der üblichen Vortragssäle, die einen sonst so erwarten. Nein, diese Location war eindeutig anders und wahrlich beeindruckend und verleihte meiner Meinung nach dem Vortrag den letzten Schliff.

Danke Christina für die vielen Eindrücke. Meine „Länder, die ich noch bereisen will – Liste“ ist wieder mal um ein paar Sehenswürdigkeiten gewachsen.

Wer mehr über Christina und Ihre Reise erfahren will, kann dies in ihrem Blog nachlesen:

  • 1
  • 96

YOU MIGHT ALSO LIKE